Integration

Integration
„Tief eim Toole, zweschr Barcha, leith mei schiene kleene Heemt“
Integration

Naila, Dresden, Waldkraiburg, Gießhübel im Adlergebirge / Olešnice v Orlických horáchSattel / Pollom im AdlergebirgeSedloňov v Orlických horách, Bärnwald im Adlergebirge / Neratov v Orlických horách, Batzdorf im Adlergebirge / Bartošovice v Orlických horách, Rokitnitz im Adlergebirge / Rokytnice v Orlických horách, Grulich / Králíky, Schildberg / ŠtítyOrlické horyAdlergebirge, Dresden, Tröglitz, Lüdinghausen, Unna und Neuhof, Schwabenheim, Altenhagen und Neumünster.

Morgen am 11.11.2017 wird unser Landsmann Hartmut Otto Lux, Gerichtsvollzieher in der Stadt Olfen/NRW wieder in altbewährter Tradition seine Integration an seinem Arbeitsplatz in der Stadt beweisen können. Wie er dieses 2014, wie auf dem Foto zu sehen ist sehr schön macht. Ein Adlergebitgler, angekommen in Deutschland und seinen Bräuchen am Arbeitsplatz in Olfen/ NRW. Ergo: Integration gelungen. Das erfreut die Menschen in Olfen.

Wir erinnern uns:


Dieses Foto sagt uns so vieles über Angekommen sein, Schuldgefühl und menschlicher Abgründe in einer Person an einem Ort in einer Sekunde, der Sekunde des Fotoschießens.

Näheres erfahren Sie vom ersten „Erster Jungobmann“ des Vereins „Verein der Adlergebirgler e. V.“ in  Waldkraiburg, der Adlergebirgsjugend des Vereins „Verein der Adlergebirgler e.V.“, Außenstelle des Vereins „Verein der Adlergebirgler“ in Dresden, Büro Dresden, der Mitmachzentrale des Adlergebirgsverein in Dresden, Büro Dresden, Büro des Botschafter des Adlergebirge
0351 / 810 83 99

Kommentare sind geschlossen.