Die Erinnerung an das Adlergebirge verprasst

Die Erinnerung an das Adlergebirge verprasst
„Tief eim Toole, zweschr Barcha, leith mei schiene griene Heemt“
Die Erinnerung an das Adlergebirge verprasst

Naila, Dresden, Waldkraiburg, Gießhübel im Adlergebirge / Olešnice v Orlických horáchSattel / Pollom im AdlergebirgeSedloňov v Orlických horách, Bärnwald im Adlergebirge / Neratov v Orlických horách, Batzdorf im Adlergebirge / Bartošovice v Orlických horách, Rokitnitz im Adlergebirge / Rokytnice v Orlických horách, Grulich / Králíky, Schildberg / ŠtítyOrlické horyAdlergebirge, Dresden, Tröglitz, Lüdinghausen, Unna und Neuhof, Schwabenheim, Altenhagen und Neumünster.

Landsmann Hartmut Otto Lux auf Google. Als Zeichen für unsere Nachkommen und die Menschen in Orlicke Hory undim Besonderen in Neratov

Anstatt sich in der Heimat der Erinnerung der Heimat zu widmen, wird auf Kosten der Vereinsmitglieder des Vereins „Verein der Adlergebirgler e. V. in Waldkraiburg“ unter der Mirwirkung von Frau Elisabeth Pischel die Erinnerung an das Adlergebirge verprasst. Urlaub in Waldkraiburg an 29 Tagen im Jahr. Echte Zustände, wie es die Genossen Karl Mück und Frau Dr. Elfriede Baars aus der DDR gewohnt sind. Treffen für Kommunisten und Nazis in einem. So wächst zusammen was zusammen was zusammen gehört.

Und der erkaufte Schirmherr von Neratov, Landsmann Hartmut Otto Lux, der Helfer des Bürgermeisters von Olfen in NRW, Herrn Bürgermeister Wilhelm Sendermann, lässt die Tagesabläufe in Neratov in seinem Tschechenhass ausschließlich in tschechisch drucken. Um seinen Tschechenhass in der Adbeitsstelle in Olfen unter sdeinem Dienstherren, dem Bütgermneister Sendermann während der Arbeit auszuleben und seinem Helfer, dem Herrn Josef Suchar auch noch in Deutschland Deutschenfeindlichkeit vorwerfen zu können.

Texte nach den Erfordernissen des Tschechenhassers Hartmut Otto Lux außschließlich in tschechisch.

.
Näheres erfahren Sie vom ersten „Erster Jungobmann“ des Vereins „Verein der Adlergebirgler e. V.“, der Adlergebirgsjugend des Vereins „Verein der Adlergebirgler e.V.“, Außenstelle des Vereins „Verein der Adlergebirgler“ in Dresden, Büro Dresden, der Mitmachzentrale des Adlergebirgsverein in Dresden, Büro Dresden, Büro des Botschafter des Adlergebirge
0351 / 810 83 99

Kommentare sind geschlossen.