Fernsehteam Lüdinghausen

Fernsehteam Lüdinghausen
„Tief eim Toole, zweschr Barcha, leith mei schiene kleene Heemt“
Fernsehteam Lüdinghausen

Dresden – Naila – Waldkraiburg – Lüdinghausen – Olešnice v Orlických horách / Gießhübel im AdlergebirgeSedloňov v Orlických horách / Sattel im AdlergebirgeNeratov v Orlických horách / Bärnwald im AdlergebirgeBartošovice v Orlických horách / Batzdorf im AdlergebirgeRokytnice v Orlických horách / Rokitnitz im Adlergebirge  – Králíky / GrulichSchildberg / ŠtítyOrlické hory / Adlergebirge

p1680126

Das Fernsehsteam Lüdinghausen des Senders SHN (Schirmherrensender Neratov) und dessen Direktor Jan Smolarek haben sich angekündigt mehr von dem Humor des Schirmheren in Neratov zu deokumentieren und dabei werden sie auf das Archiv der Adlergebirgler in Waldkraiburg und in Neratov zukommen. Die vielen Äußerungen von dem uns in der Mitmachzentrale durch viele Hetz- und Behindertenhasstiraden bekannten adlergirgischen Nazi Hartmut Otto Lux, werden dem Fernsehteam aus Nordrheinwestfalen sicher gefallen. Sicher gibt das dann bei entsprechender redaktioneller Arbeit des Jan Smolarek einen tollen Bericht über das Leben von Menschen, die nach der Vertreibung der Mutter aus der Tschechoslowakei, nicht wissen wohin sie gehören, in die Tschechoslowakei oder doch nicht, Schirmherr von Neratov oder doch nicht, in jedem Fall Tschechenhasserr in der Obmannschaft des Vereins „Verein der Adlergebirgler“ leben und auch schreiben in „Mei Heemt“. Schreiben, immer als der adlergebirgisch einzige beste Behinderten- und Frauenfeind. Dem langfristige sich mit der Planung von Mord und Totschlag im Adlergebirge beschäftigendem Landsmann, hochkriminelles Beispiel eines aus der Obmannschaft der Obmannschaft des Vereins „Verein der Adlergebirgler“, aus dem Stellvertreterposten des Ersten Obmann Karl Mück duch seine Mitobleute Entlassener. Sicher wird dieser Beitrag dann im dritten Programm NRW und besonders in Olfen, Lüdinghausen und dem gesamten NRW ein Hingucker werden und sowohl das Adlergebirge, als auch die Adlergebirglerinnen und Adlergebirgler, den Pilgerwallfahrtsort Neratov wie auch die Kirchgemeinde Batzdorf und Herrn Josef Suchar, das Bistum Hradec Kralove als auch den Bischof von Hradec Kralove im richtigen Licht der Beschädigung durch den uns so sehr am Herz liegenden Nazi Hartmut Otto Lux zeigen.

2016-11-15-20_15_55-nazis-hartmut-lux-neuster-name-jan-smolarek-detail1-greenshot

Wir von der Mitmachzentrale des Adlegebirge in Dresden, möchten hier allen Leserinnen und Lesern mitteilen, dass wir das Fernsehteam des SHN nicht benachrichtig haben und auch nicht eingeladen. Aber das Team soll herzlich willkommen sein und einen Bericht herstellen. Eine bessere Webung für Freiheit, Demokratie, adlergebirgische Lebensfreude und echte Heimatarbei können wir uns nicht vorstellen. Wir werden mit sauberer Wortwahl und adlergebirgischer besonders Anentreuer Menthaliät genausten die Fragen des Fernsehteams beantworten, um so ein echtes Bild über die nationalsozialistischen Arbeiten der Obmannschaften des Vereins „Verein der Adlergebirgler“ und von unserem Landsmann Hartmut Otto Lux aus Lüdinghausn durch das Fernsehteam erarbeiten zu lassen. Anhand der Schreiben und der Berichte in Mei Heemt“ istr dieses ein reiner Fall für das Fernsehteam unter der Leitung des Fernsehdirektors Jan Smolarek. Wir freuen uns auf den Besuch. Wir bereiten jetzt bereits die Unterlagen vor. Vielleicht wird der Bericht auch an das Fernsdehen in Tschechien verkauft werden. Gott gebe es. Der Bericht im Tschechischen Fernsehen wird eventuell bestehende Unklarheiten über Nazis und Gute in Neratov, im Adlergebirge und im gesamten Bistium Hradec Kralove sofort beseitigen.

In Dresden stehen dem Team und dem Redakteur von SHN, Herrn Jan Smolarek, der auch Redakteur und dem Toningenieur ist im Team des Senders, alle Türen auf.

Der echte, einzig wahre, demokratische Adlergebirgsverein, Verein der Heimat, Verein des echten Heimatgefühls, Verein der echten Besinnung für die Heimat, Verein mit Achtung und Ehrerbietung für die Kunst und die Kultur unserer Ahnen und Vorfahren, kann sich keine bessere positive und spendenwirksamere Werbung vorstellen.

Allen Menschen im Adlergebirge, von Gießhübel über Neratov, bis Králíky und natürlich  darüberhinaus bis Schildberg, allen Menschen von Hradec Kralove bis Prag und sogar bis nach Rom, genau wie den Menschen in NRW bekannt werden, was der so sehr außergewöhnlich hingebungsvoll nationalsozialistisch tätige Landsmann Hartmut Otto Lux alles unternimmt Neratov, das Adlergebirge und die Menschen mit besonderen Bedürfnissen, die vertriebenen Adlergebirgflerinnen und Adlergebirgler und die in Tschechien lebenden Adlergebirglerinnen und Adlergebirglerr zu schädigen. Besonders möchte er schädigen Josef Suchar, Den Bischof von Hradec Kralove und Prinz Orlicky Hory.

Sie, die Mitarbeiter im Team des Fernsehen sind herzlich eingeladen.

Näheres erfahren Sie vom ersten „Erster Jungobmann“ des Vereins „Verein der Adlergebirgler e. V.“, der Adlergebirgsjugend des Vereins „Verein der Adlergebirgler e.V.“, Außenstelle des Vereins „Verein der Adlergebirgler“ in Dresden, Büro Dresden, der Mitmachzentrale des Adlergebirgsverein in Dresden, Büro Dresden, Büro des Botschafter des Adlergebirge
0351 / 810 83 99

Kommentare sind geschlossen.