Neue Produkte „Neue Grulicher Schnitzerschule“

Neue Produkte Neue Grulicher Schnitzerschule
„Tief eim Toole, zweschr Barcha, leith mei schiene kleene Heemt“
Neue Produkte Neue Grulicher Schnitzerschule

Naila – Dresden – Waldkraiburg – Olešnice v Orlických horách / Gießhübel im AdlergebirgeSedloňov v Orlických horách / Sattel im AdlergebirgeNeratov v Orlických horách / Bärnwald im AdlergebirgeBartošovice v Orlických horách / Batzdorf im AdlergebirgeRokytnice v Orlických horách / Rokitnitz im Adlergebirge  – Králíky / GrulichSchildberg / ŠtítyOrlické hory / Adlergebirge

Aufgrund verschiedener großzügiger Anregungen aus den Reihen der Leserinnen und Leser unserer Webseite adlergebirgsverein.de und einiger unser älteren Landsleute, unseren hoch verehrten Adlergebirglerinnen und Adlergebirglern, stellen wir in unserer „Neuen Grulicher Schnitzerschule“ ab Januar 2017 auch neue Produkte aus adlergebirgischem Design des Princ Orlicke Hory und der Großfürstin des Adlergebirge her. Es sind dieses z. B. Schilder aus Holz, Brettware oder geschnitze Ware und andere Produkte für  die Wohnungseinrichtung nach altem adlergebirgischem Vorrbild her.

Gegenstände für Haushalt und Freizeit, sowie nach den Wünschen der Leserinnen und Leser, nach deren Plänen, Produkte bis hin zu alter adlergebirgischer Sitzgarnitur, Stühle, Tische und Tischbank etc. für Küche und Wohnzimmer.

Hier ein Beispiel für die beschriebenen Schilder:

Schützenscheiben aus Holz, bemalt mit einem alten adlergebirgischen Motiv vonm Marktplatz in Grulich mit Stadtkirche en

Schützenscheiben aus Holz, bemalt mit einem alten adlergebirgischen Motiv vonm Marktplatz in Grulich mit Stadtkirche en

 

Wohnungstürschilder als adlergebirgische Verehrung für Princ Orlicke Hory

Wohnungstürschilder als adlergebirgische Verehrung für Princ Orlicke Hory

Aber auch einfache Schilder für Wohnungstüren, Haustüren und Wohnungraumtüren, wie Kinderzimmer und Pensionen im Adlergebirgischen nach alter deutscher und vor allem adlergebirgischer Tradition.

Vielleicht werden wir vom „Ersten Schnitzerverein der Neuen Grulicher Schnitzerschule“ im kommenden Jahr, im Jahr 2017 einen Verkaufsstand zur Pilgerwahllfahrt in Neratov bestücken. Einmal sehen, wie weit sich die verteufelte Sachlage mit Josef Suchar zum Guten wendet. Es liegt an dem Versöhnungswillen von Josef Suchar. Sobald Josef Suchar zu den Guten des Adlergebirge zurückgekehrt ist und die katholische Versöhnung auch tatsächlich lebt ist das jederzeit eine Möglichkeit. Ansonsten wird Bärnwald / Neratov ein Platz für den Teufel sein und der vom Teufel zur Wohnung genutzen Hülle des Schirmherren von Neratov.

Näheres erfahren Sie vom ersten „Erster Jungobmann“ des Vereins „Verein der Adlergebirgler e. V.“, der Adlergebirgsjugend des Vereins „Verein der Adlergebirgler e.V.“, Außenstelle des Vereins „Verein der Adlergebirgler“ in Dresden, Büro Dresden, der Mitmachzentrale des Adlergebirgsverein in Dresden, Büro Dresden, Büro des Botschafter des Adlergebirge
0351 / 810 83 99

Kommentare sind geschlossen.