Landsmann Franz Boehm schreibt

Landsmann Franz Boehm schreibt
„Tief eim Toole, zweschr Barcha, leith mei schiene kleene Heemt“
Landsmann Franz Boehm schreibt

Naila – Dresden – Waldkraiburg – Olešnice v Orlických horách / Gießhübel im AdlergebirgeSedloňov v Orlických horách / Sattel im AdlergebirgeNeratov v Orlických horách / Bärnwald im AdlergebirgeBartošovice v Orlických horách / Batzdorf im AdlergebirgeRokytnice v Orlických horách / Rokitnitz im Adlergebirge  – Králíky / GrulichSchildberg / ŠtítyOrlické hory / Adlergebirge

Der adlergebirgische Landsmann Franz Boehm schreibt uns.

Verehrte Mitmachzentrale,

ich bedanke mich für die guuda Ausführungen in ihrer Webseite adlergebirgsverein.de

Ich habe seit Jahren diese Ahnung gehabt, das etwas faul ist im Staate Dänemark. Ich meine natürlich im Adlergebirge. Ich lese „Mei Heemt“ und das „Trostbärnla“. Und ich meine mit „da stimmt etwas nicht im Staate Dänemark“ natürlich diese Hetze und Propaganda in „Mei Heemt“. Es ist auch diese Sprache aus der Nazizeit und das oft sehr einfache heimatferne Gedschreibsel in „Mei Heemt“ und im „Trostbärnla“. Doos is mer immer schon uffgestuußa. Ihre Webseite und der „Adlergebirgsbote“ sind da freundlicher, heimatverbundener und interessanter.

Jetzt haben wir es alle erkannt, wir Adlergebirgler, durch ihre Berichterstattung aus der neu erstandenen Kirche in Bärnwald. Ihr gutes Zutun, liebe Landsleute in der Mitmachzentrale des Adlergebirge in Dresden, hat vielen von uns Vertriebenen die Augen geöffnet. Machen Sie weiter so. Gott wird es Ihnen allen danken. Bringen sie wieder Ordnung in das Leben im Adlergebirge. Besonders in Neratov.

Schreiben Sie mir biite auf meine Facebookseite „Franz Boehme“. Ich freue mich noch mehr von diesem Schirmherren zu erfahren und diesem katholischen Priester der ihm die Stange hält.

Schreiben Sie mir bitte persönlich auf meine Facebookseite Franz Boehm. Da finden sie mich schon. Einfach Franz Boehm eigaan. Das genügt schon. Ich wohne im selben Ort, in dem auch der Schirmherr wohn, der seione Ehefrau nicht un Ruhge lässt. Genau wie er die Leute in der Stadt Olfen piesackt. Wie er jede Frau haßt wie sie schreiben. Wie er auch behinderte Menschen hasst. Er droht immer und überall, dass er alles Kroppzeug wegspritzen lässt. Er ist eben so wie sie es schreiben.

Bleibt nur noch mich zu bedanken bei Ihnen für diese Ehrenrettung der Adlergebirgler.

Ihr Franz Böhm

Näheres erfahren Sie vom ersten „Erster Jungobmann“ des Vereins „Verein der Adlergebirgler e. V.“, der Adlergebirgsjugend des Vereins „Verein der Adlergebirgler e.V.“, Außenstelle des Vereins „Verein der Adlergebirgler“ in Dresden, Büro Dresden, der Mitmachzentrale des Adlergebirgsverein in Dresden, Büro Dresden, Büro des Botschafter des Adlergebirge
0351 / 810 83

Kommentare sind geschlossen.