Trostbärnla 2015

Trostbärnla 2015
„Tief im Toole, zweschr Barcha, leith mei schiene kleene Heemt“
Trostbärnla 2015

 

Naila – Dresden –  KralikyGrulichOrlické hory Adlergebirge

Wie erscheint ein einstiges Traditionsblatt im Jahre 2015. Wir von der Adlergebirgsjugend des Vereins „Verein der Adlergebirgler erklären ihnen anhand der Ausgabe 2015 die Schande des Schriftleiters.

Wer hilft Schriftleiter und Landsmann Gottfried Schwarzer bei der Heraugabe von „Mei Heemt“? Wer hilft Iris Schindler bei der Herausgabe des Trostbärnla? Das ist so leicht wie außergewöhnlich nicht. Der Erste Obmann Karl Mück müsste hierüber eigentlich ein ausgezeichnetetes Fachwissen aufweisen können. Als gelernter stalinistisch-kommunistisch aufgewachsener DDR Bürger. wie er sich immer nennt, ist er allerdings wie schaumgebremst ehrlich davon reden zu können in der Öffentlichkeit. Für ihn fällt es unter der in der DDR geprägten Datenschutz und Denknamenpraktizierens. Und so praktiziert er, wie er es gelernt hat und wie er es in auch „Mei Heemt“ privat und ohne Vereinsbeschluss, also undemokratisch und gegen deutsches Vereinsrecht und gegen die Satzung des Vereins „Verein der Adlergebirgler“ verstoßend auch druckten lässt. Aber alle seine Mitobleute, ernannte und nicht gewählte Obleute, nach dem führerprinzip des Großdeutschen Reichs verfahrend und alle folgen ihm willig, wie gutes adlergebirgisches Vieh, bei einer Hausschlachtung in einem der böhmischen Dörfer im Adlergebirge.

Trostbärnla 2015 Das Trostbärnla 2015

und hier in einer gekürzten Fassung des Mafiamannes des Vereins „Verein der Adlergebirgler“

Das Trostbärnla ist hier zu lesen, wie es bestohlen wird um alles was das Adlergebirge ausmacht, Leben, Liebe, Jugend, Hoffnung, Arbeit, Freizeit. Einzig und allein herausgegeben um die Mitglieder zu bestehlen und zu nelügen und zu betrügen und um des Tschechenhasses willen. Diesen Rschechenhass gilt es aufrecht zu erhalten, bis der letzte vertriebene Adlergebirgler sein letztes Geld als lebender Mensch den Vereinsobleuten hat zukommen lassen.

Die gekürzte Fassung 2015 von Nazis und Kommunisten und falchen Christen mit Buchstaben gefüllt.

Die gekürzte Fassung  2016 von Nazis und Kommunisten und falschen Christen mit Buchstaben gefüllt.

Näheres erfahren Sie vom ersten „Erster Jungobmann“ des Vereins „Verein der Adlergebirgler e. V.“, der Adlergebirgsjugend des Vereins „Verein der Adlergebirgler e.V.“, Außenstelle des Vereins „Verein der Adlergebirgler“ in Dresden, Büro Dresden, der Mitmachzentrale des Adlergebirgsverein in Dresden, Büro Dresden, Büro des Botschafter des Adlergebirge
0351 / 810 83 99

Kommentare sind geschlossen.