13. März

13. März
„Tief eim Toole, zweschr Barcha, leith mei schiene kleene Heemt“
13. März

Adlergebirgsverein Großfürstin des Adlergebirge

Naila – Dresden – Sedloňov / Sattel im AdlergebirgeBöhmisch Petersdorf  / České Petrovice – Králíky – Grulich – Orlické Hory / Adlergebirge Wir feiern heute den höchsten Feiertag im Adlergebirge, den 85. Geburtstag der Großfürstin des Adlergebirge.

Wir bedanken uns für die Anrufe voller Mitgefühl und Freude und wir sagen „Danke für die schönen Stunden heute nachmittag“. Es ist immer sehr schön sich Erinnerungen mit der Großfürstin des Adlergebirge zu bedienen und so das Leben der Großfürstin in der Welt zu verehren.

Wir bedanken uns für die Anrufe, unsere Liebe Frau Mutter betrefffend, von heute am Nachmittag recht herzlich. Sie wird unter uns weilen, solange wir leben. Wir, die von ihr wissen. Wir, die wir ihre wundervolle Art zu leben kennenlernen durften.

Wir, die wir wissen, welch wundervolle Hilfe sie in ihrem Leben war, für jeden der sie kannte und der Hilfe von ihr benötigte. Unsere ewige Großfürstin war eine wundervolle Adlergebirglerin, uns allen ein herrliches Vorbild an Güte, Liebe und immer währender Hoffnung. „Sie ist bei uns jeden Tag, jede Stunde, solange es uns gibt und unsere Nachkommen.“ Das war ein schöner Satz, den wir heute von den Anrufern hören konnten und: „Sie hilft uns mit ihrem Mut, heute noch.“

Wir bedanken uns auch wegen der Idee eines Denkmals für unsere Liebe Frau Mutter in der Heimat. Wir können uns aber noch nicht entscheiden. Vielen Dank für die Ideen mit Böhmisch Petersdorf, Neratov oder in Rokitnitz. Wir werden sehen. Jedenfalls noch einmal herzlichen Dank für die lieben Gespräche, es war eine sehr schöne Stunde wieder eure Stimmen zu hören.

Gott vergelts euch.

Ihre Mitmachzentrale des Adlergebirge in Dresden, Büro Dresden, Büro des Botschafter des Adlergebirge im Namen des Prinz des Adlergebirge
0351 / 810 83 99

Kommentare sind geschlossen.