Alte Kreise Tschechoslowakei

Sitzung Mitmachzentrale des Adlergebirge 05.03.2016
„Tief eim Toole, zwischr Barcha, leith mei schiene kleene Heemt“
Sitzung Mitmachzentrale des Adlergebirge 05.03.2016
Tschechoslowakische Kreise bohlands1800

Naila – Dresden – Adlergebirge Wir haben alle das Gefühl, dass uns das Adlergebirge gehören würde wie unseren Ahnen. Das ist aber nicht der Fall. Auch wenn so leistungsgebremste inteligenzbereite Landsmänner aus dem Adlergebirge, hieraus dem ehemaligen adlergebirgischen Gebirgsdorf Neratov. früher Bärnwald, unser Landsmann HOL mit seinem Bruder Uli in Oer-Erkenschwieck und bei der Diakonie Recklinghausen arbeitend wohl, und des HOL alter Herr und Meinster der Kommunist, heute Wendehals bei der CDU in Tröglitz, Sachsen Anhalt, Genosse Karl Mück und vermeintlichst Staatssekretär des Vereins „Verein der Adlergebirgler“ bemühen sich weder um deutschsprachige Adlergebirgler noch um tschechische Adlergebirgler oder um deren zusammenkommen oder einer Zusammenarbeit in schulischen, sportlichen oder auch in kulturellen Dingen. Es wird bereits von den Protagonisten HOL und Manfred Lux oder Günther Wyptopil und Horst Wanitsche von tschechisch-deutschen Messen im Adlergebirge gesprochen, wenn das tschechische  Amen auf deutsch gesprochen wird, also „Amen“ ausgesprochen wird.

Wir bringen Ihnen hier einen kleinen Beitrag von Radio Prag, damit Sie ein wnig von der tschechischen Sprache auch hier am PC erfahren und der Geschichte der Sprachen.

Interetauftritt Radio Prag

und dann hier die Geschichte zur Nationalhyme:

Radio Prag Sendung tschechische Hymne

Näheres erfahren Sie von der Mitmachzentrale des Adlergebirge, Büro Dresden, Botschafter des Adlergebirge
0351 / 810 83 99

 

 

 

Kommentare sind geschlossen.