Erste Adlergebirgswette ist eingegangen

Erste Adlergebirgswette ist eingegangen
„Tief eim Toole, zweschr Barcha leith mei schiene kleene Heemt“
Erste Adlergebirgswette ist eingegangen

Adlergebirgsverein Hohe Mense im Schnee
Hohe Mense im Schnee

Naila – Lüdinghausen – Dresden – Neratov – Adlergebirge Es ist fast nicht zu verstehen, in der Mittagszeit sind die ersten Anrufe in Dresden in der Mitmachzentrale eingegangen. Diese Anrufe hatten eine Wette zum Inhalt. Es wurde versucht mit uns zu wetten, um sage und schreibe € 10.000,00. Es sollte gewettet werden, dass es Landsmann Hartmut Otto Lux nicht möglich sein wird, zu begreifen, was da alles für ihn getan wird, um ihn wieder zu den Guten des Adlergebirge zählen zu können. Das auch der Schaden begrenzt werden kann, den die Obleute des Vereins „Verein der Adlergebirgler“ durch ihr unseren Landsmann Hartmut Otto Lux aufhetzen, gegen alles was tschechisch ist, gegen Tschechen und die eigene Adlergebirgsjugend des Vereins „Verein der Adlergebirgler“. Wir sollten dagegenhalten, dass Landsmann Hartmut Lux nur Bahnhof versteht und nichts unterschreiben wird, eine Entschuldigung überhaupt nicht, weil dessen Höflichkeit nicht ausgebildet ist. Er sei ein Stück, genau das Stück, das er, Hartmut Otto Lux, immer anderen AdlergebirglerInnen und auch Olfener BürgerInnen zugesteht, es fängt mit S an.

Wir von der Mitmachzentrale des Adlergebirge konnten diese Wette leider nicht eingehen.

Es wurde uns aber mitgeteilt, dass das Gelächter über Hartmut Otto Lux schon lange währt im Adlergebirge. In Neratov wissen die meisten was sie von unserem Landsmann halten müssen, Deutsche wie Tschen. Aber es ist gut, dass es festgehalten wird und das es so festgehalten wird, dass alle Welt weis, was das für Menschen sind in der Obmannschaft des Vereins „Verein der Adlergebirgler“.  „Dort in der Obmannschaft gab es noch nie anständigen Menschen“, war die Aussage der Anrufer.  „Wieso sollte dann der kleine Lux anders sein?“l

Näheres erfahren Sie von der Mitmachzentrale des Adlergebirge in Dresden, Büro Dresde, Büro des Botschafter des Adlergebirge
0351 / 810 83 99

 

Kommentare sind geschlossen.