Karl Mück Erster Obmann im Verein Verein der Adlergebirgler

Karl Mück Erster Obmann im Verein Verein der Adlergebirgler
„Tief eim Toole, zweschr Barcha, leith mei schiene kleene Heemt“
Karl Mück Erster Obmann im Verein Verein der Adlergebirgler

 

Naila – Dresden – Waldkraiburg – Grulich – Adlergebirge Es ist an der Zeit auch jene schlechte Arbeit zu loben die im Verein „Verein der Adlergebirgler“ geleistet wird, weil es nichts Besseres gibt im Verein „Verein der Adlergebirgler e. V.“ in Waldkrainburg als eben jene schlechte Arbeit und natürlich die hoch lobenswerte „Sauf-, Fress und Allinklusive Urlaube“ der Obleute des Vereins „Verein der Adlergebirgler“. Diese zwei Angelegenheiten, die der Erste Obmann Karl Mück aus der DDR, dort als stalinistischer Kommunist geschult, im Verein  „Verein der Adlergebirgler“ sofort umgesetzt und den alten „Klassenfeind“, also den Verein „Verein der Adlergebirgler“ sofort eingenommen hat, wenn auch durch Zuruf unglückseliger armer Irrer in der Obmannschaft des Vereins „Verein der Adlergebirgler“, um den Verein „Verein der Adlergebirgler“ sofort ins Unglück zu stürzen und auszubeuten bis zur roten NULL.

Kommentare sind geschlossen.