Leicht vorweggenommen

Leicht vorweggenommen
„Tief eim Toole, zweschr Barcha, leith mei schiene kleene Heemt“
Leicht vorweggenommen

 

Adlergebirgsverein Mitmachzentrale Adlerbegirgsjugend Ausflug Meissen

Naila – Dresden – Grulich – Adlergebirge Es ist leicht zu verstehen, dass hier auch bei Hartmut Otto Lux ein kleiner Wehmut auftauchen wird. Denn heute hat sich Hartmut Otto Lux das adlergebirgische Leben genommen in seiner diabolischen Art. Der Landsmann, unser Landmann Ambros hat das natürlich in einem völlig andern Kontext gemeint. Aber wir Adlergebirglerinnen und Adlergebirgler empfinden da noch weit naiver, liebevoller und freiheitlich gesinnter als der Wiener Ambros.

Uns ist auch die Freiheit des Bösen, wenn sie es nimmermehr aushalten kann wichtig, Auch das Böse ha eine Recht auf einen selbst gewählten Tod. Gerade weil wir von der Adlergebirgsjugend unsern Landsmann Hartmut Lux seit 9 Jahren oder eigentlich schon seit 19r69 versuchen vom seiner Bösartigkeit positiv zu befreien und zu einem guten und den Ahnen und den Nachfahren angenehmen Adlergebirgler und Menschen werden zu lassen, ist es uns um so schmerzvoller ihn heute am 02.03.2016 tot zu sehen als guter Mensch.

Deshalb denken wir bei dem Lied unseres Landsmanns Ambros aus Wien, an den endgültigen Tod unseres Landsmanns Hartmut Otto Lux. Weil er ja, zwar noch lebendig. tot ist für das Adlergebirge und die Adlergebirgsgemeinschaft, am 02.03.2016, um 14 Uhr 30 Minuten. Es sei denn, er zeichnet das Leben und sendet es an die Mitmachzentrale des Adlergebirge in Dresden. Wie es auf dem Freiumschlag geschrieben steht, den er seit Wochen in seinem Hause liegen hat.

Näheres erfahren Sie von Hartmut Otto Lux oder von der Mitmachzentrale des Adlergebirge, Büro in Dresden, Büro des Botschafter des Adlergebirge
0361 / 810 83 99

 

Kommentare sind geschlossen.