Es sind wohl die letzten Tage

Es sind wohl die letzten Tage
„Tief eim Toole, zweschr Barcha, leith mei schiene kleene Heemt“
Es sind wohl die letzten Tage

 

Die Krawatte von Stadt-Mitarbeiter Hartmut Lux musste als erstes dran glauben.

Wir sehen Hartmut Lux wohl das letzte Mal mit abgeschnittener Krawatte.

Naila – Dresden – Neratov – Bärnwald im Adlergebirge – Adlergebirge Wir sehen hier unseren Landsmann Hartmut Otto Lux wohl das letzte Mal, so jung, so schön, so voller Freede, so entspannt, so im Bereich des Positiven, alls ihm in karnewallscher Sitte und Brauch seinee Männlicheit entfernt wurde in der Stadt Olfen in NRW in der er selbst in einer Art Garde, ähnlich der Prinzengarde als Büttel, als Gerichtsvollzieher und Parkkrallenhostess und Parkkrallenputzer beschäftigt war.

Dieser Beruf, der unserem Landsmann Hartmut Lux so viel Freiraum lies, in seiner Arbeitstätigkeit, während der Arbeitszeit, sich in e-Mails und Posts mit der Mitmachzentrale und dem Adlergebirgsverein und seinem Herrn und Meister dem Prinz des Adlergebirge zu unterhalten, wie es nur im städtischen Dienst der Stadt Olfen in NRW möglich zu sein scheint, ist nun zuende. Und die dort der Bevölkerung entgegengebrachte Verachtung und Menschenfeindlichkeit die sich unser Landmann noch in der Ruhr Zeitung bestätigen lies ist nun ohne Ventil. Als Rentier ein kaum zu erledigender Umstand an Hass tritt innerhalb unseres Landsmannes Hartmut Otto zutage, der sich bis zum 08.02.2016 in e-Mails mit fürchterlich nach Fäkalien riechenden Worten und dazu mit Worten aus seiner persönlichen Sexualsprache, im Umgang mit seinen Liebsten äußerte. Diese Konversation auf Landsmann Hartmut Otto Lux höchstem Niveau, nun aber völlig abgebrochen wurde. Es ist anzunehmen, dass sich sein Hass nunmehr auf Tschechen oder auf die Gemeinschaft der Menschen mit besonderen Bedürfnissen in Neratov konzentriert. Diesem ist sofort und uneingeschränkt Einhalt zu gebieten und seine schändliche Tätigkeiten in Tschechien sind ab sofort zu unterbinden. Dieses gebietet uns unsere hohe Moral, der adlergebirgische Anstand und die adlergebirgischen Sitten und Mentalität unserer Vorfahren. Hartmut Otto Lux Unart muss nunmehr Einhalt geboten werden.

Näheres erfahrn Sie von der Mitmachzentrale des Adlergebirge, Büro des Botschafter des Adlergebirge
0351 / 810 83 99

.

 

Kommentare sind geschlossen.