Adlergebirgische Lügner

Adlergebirgische Lügner

„Tief im Toole, zweschr Barcha, leith mei schiene kleene Heemt“

Adlergebirgische Lügner

Adlergebirgische Lügner sind zum Beispiel

Heute erst einmal Karl Mück, der sich heute dem Publikum als deutscher Christdemokrat gibt und auch Ersatzkirchengemeinderat in der Kirchgemeinde St. Peter und Paul mit der röm.-kath Kirche „Heilig Geist“ in Tröglitz ist,  der einstig kommunistisch sozialisierte Adlergebirgler aus Grulich im Adlergebirge, heute in Zeitz OT Troglitz, 44 Wochen lebende und 5 Wochen auf Kosten der Mitglieder des Vereins in Walddkraiburg, in eben diesem Waldkraiburg in Bayern, urlaubende Stalinist.

Ein weiterer Lügner ist dessen ehemaliger Stellvertreter. Aber davon später.

Ein weiter Lügner ist der heutige Stellvertreter. Aber davon später.

Weitere Lügner werden noch beschrieben werden, auch solche die auf Beerdiigungen Streit beginnen oder Lügen erzählen.

Karl Mück ist seit 2007 so vieles, der Adlergebirgsjugend, dem Ersten Jungobmann des Vereins in Waldkraiburg und vielen Adlergebirglerinnen und Adlergebirglern aus dem Oberen Adlergebirge und dem Grulicher Ländchen schuldig, das dieses hier einzeln aufzuführen den Umfang einer Internetseite sprengen würde.

Näheres erfahren sie unter der Mitmachzentrale des Adlergebirge in Dresden

0351 / 810 83 99

Kommentare sind geschlossen.