Hartmutlan spricht

Hartmutlan spricht

„Tief eim Toole, zweschr Barcha, leith mei schiene kleene Heemt“

Hartmutlan spricht

Hartmut Lux spricht: „Das Adlergebirge ist ein Dschungel. Was soll da das ständige Geschreibe des Prinzen des Adlergebirge: „Tief eim Toole, zweschr Barcha, leith mei schiene kleene Heemt.“

Er wird unterstützt von Karl Mück: “ Das Adlergebirge gibt es nicht mehr, was soll da das ständige Geschreibe des Prinzen des Adlergebirge: „Tief eim Toole, zweschr Barcha, leith mei schiene kleene Heemt.““

Da denkt die Adlergebirgsjugend seit 1969 aber ganz anders. Das Adlergebirge heißt nach wie vor Adlergebirge, nämlich “ Orlicke hory“ im Tschechischen, Góry Orlickie im Polischen, oder Eagle Mountain im Englischen. Nur im Deutschen hieß es einmal auch Erlitzgebirge, Grunwalder Gebirge oder Mensegebirge. Was soviel heißt wie: Es gibt eben im Deutschen verschiedene Besitzeigenschaften und Benennungen, je nachdem von woher die Benennung einst kam.

Aber für die Obleute des Vereins in Waldkaiburg unter Karl Mück ist nur eines wichtig. Und das ist: „Wie lange werden sie noch Leben und uns Spenden und ihr Geld geben, die alten Weiber, die da auszubeutenden sind und die ihr Leben lang in Unwissenheit zu halten, die Adlergebirglerinnen und auch die paar Adlergebirgler? Dann sind wir auf die Ersparnisse des Vereins in Waldkraiburg angewiesen, wenn sie gestorben sind, aus der alten guten Zeit als noch wesentlich größere Stückzahlen „Mei Heemt“ verkauft wurden und auch die Spenden besser flossen. Aber dann werden uns die immer währenden Zuwendungen aus Europa, vom deutschen Staat, dem Freistaat Bayern, dem Bezirk Oberbayern, dem Landkreis Mühhldorf am Inn und der Stadt Waldkraiburg. Das klappt dann schon. Das ist so sicher, wie es auch in der DDR unter Erich Honecker sicher war. Da ändert auch die jetzige Demokratie nichts dran.“

So gesehen hat Hartmutlan schon Recht. Die Obleute benehmen sich heute, 2015, als wenn das Recht des Stärken im Dschungel, auch in der Heimatarbeit angebracht ist. Insoweit hat Hartmut Lux Recht und insoweit benimmt sich Karl Mück auch richtig.

Mehr erfahren Sie von der Mitmachzentrale des Adlergebirges in Dresden

0351 / 810 83 99

P1020577 (2)

Foto: Adlergebirgsjugend

Neratov / Bärnwald im Adlergebirge: „Tief eim Toole, zweschr Barcha, leith mei schiene kleene Heemt.“

Kommentare sind geschlossen.