Adlergebirgisches Sylvester 2014

Adlergebirgisches Sylvester 2014

„Tief eim Toole, zweschr Barcha, leit mei schiene klene Heemt.“

Adlergebirgisches Sylvester 2014

Die Adlergebirgsjugend von 1969 unter Leitung des Prinzen des Adlergebirges feiert 2015 den schlesischen Sylvesterabend in der Landeshauptstadt Niederschlesiens in Breslau.

Es sind noch vier Plätze zum Mitfahren und übernachten frei , denn es bei der Feier überhaupt zum Übernachten kommt, und wir nicht im schönen Mutterland und der noch schöneren Hauptstadt aller Schlesier, so auch derer mit der „Gebirsgsschlesischen Aussprache“ unserem adlergebirgischem Dialekte, wie sie in unserer wunderschönen Heemt im Adlergebirge einst gesprochen wurde bis früh in das Neue Jahr hinein unseren Sieg über die bösartigen Obleute des undemokratisch, menschenverachtend und sehr kommunistisch dilletantisch geführten Vereins in Waldkraiburg mit unseren polnischen Nachbarn feiern werden.

 

SYLVERSTER EI SCHLESIEN,
WIE DOOS DE ODLERGEBARCHLR EI DR STOODT FEIRN,
WEIL DARTE EIM GEBARCHE DR SCHNIE FAALT.
2015.

Das Motto der Sylversterfeier wird sein

____________________________

„Parkkrallen verhindern nicht nur den Verkehr,
sondern auch das normale Denken,
der Parkkrallenhostess in Olfen NRW.
Deshalb muss sein Schnaps her.“

____________________________

Wir bitten die Mitfahrenden,
sich mit einer selbstgebastelten Parkkralle
oder einem selbst entworfenen und selbst gedruckten Schirmherrschaftsurkunde,
als mit nach Breslau zur Sylverserfeier fahrenden Mitfeierer,
auf Bahnsteiig 3 am Neustädter Bahnhof, in Dresden Neustadt auszuweisen,
um so in lustiger Runde,
bereits auf der Hinfahrt zur Sylversterfeier,
unseres Mottogebers,
dem Gerichtsvollzieher in Olfen in NRW,
und einst designiertem Hartmulan,
als Erster Obmann im Verein in Waldkraiburg,
humorvoll
und mit Freede eim Bauche,
zu gedenken.

Hat er nicht immer gern den 40 %igen selbst gebranten Schnaps,
mit dem schönen wegweisenden Namen
„Dr kleene Tschechnhassr aus NRW“
getrunken?
Das wollen wir in dem ehrenden Gedenken an das Dengerich natürlich auch.

Trinken meinen wir.
Hartmutlans Schnoops.

Wer an diesen von Hartmutlabn salwr gebrandten Schnaps kommt,
auf die Schnelle herankommt,
sollte bitte eine kleine Kiste mitbringen.
Ansonsten genügen auch zwei oder drei Kartons
„Der kleine Feigling“,
um auf die besonders durch Feigheit geprägte Ehre der Parkkrallenhostess,
aus der Stadt Olfen in NRW anzustoßen.

Natürlich zur besonderen „Freede“ des Adlergebirgs
und besonders zur „Freede“ aller Bernwalder / Neratover im Adlergebirge.
Und zu unser aller großem Spaße.
Als Vorgestränke zom eistimma fier daan russischa ruuta Sekt,
odr fier ons daan Schampus,
wier uff dr Schnoppe getrunka warn is, vo a Kurgesta,
aus Bad Reinertz,
friehr.

Ools noochzulaasa bei dr aala Pischeln ei dr Kiche ei Waldkraiburch.

Mehr unter

Mitmachzentrale des Adlergebirges in Dresden
0351 ‚/ 819 83 99

 

.

Kommentare sind geschlossen.