Rokolle

Rokolle im Adlergebirge

Von Neustadt ins Gebirge. Die Quelle in Rokolle

Die Quelle, aus zwei gefassten Eisenrohren kommt das Wasser geflossen. Es versiegt praktisch nie. Immer wenn wir dort waren und uns an dem guten Wasser labten, flossen aus beide Rohren die Rokolle Wasser.

Sich sein Heilwasser selbst holen in der Rokolle

Von Neustadt nach Rokolle ins Gebirge

Oben das Kirchlein geradeaus und links versteckt, direkt auf der Quelle steht die alte Kapelle.

Das Gespann in Rokolle an der Quelle

Jedes Jahr auch immer 48 bis 144 Liter Wasser aus der Rokolle holen. Ins herrliche Auto der Fürstin des Adlergebirges gehen locker 400 Liter reinstes Quellwasser rein. Und die guda „Pferdlan“ freun sich noch darüber. Wasser für das nächste Jahr aus der Heimat zu Brot und in die Suppe. Das ist eine echte „odlrgebarchische Freede“, wie einst für die aus dem Schlesischen über alte Kreisstadt Neustadt an der Mettau heimkehrenden Pferdefuhrwerke und deren Herren aus dem Oberen Adlergebirge.

 

Kommentare sind geschlossen.