Annafest im Oberen Adlergebirge

Annafest in Rokitnitz

Anna_Selbdritt

Anna mit ihrer Tochter Maria und dem Jesuskind – diese verbreitete Form der Darstellung wird auch als „Anna selbdritt“ bezeichnet; 1519, Metropolitan Museum of Art in New York

Das Annafest – Fest zu Ehren der Großmutter Jesu – in Rokitnitz wird seit Jahrhunderten gefeiert. Um den 26.07., dem Namenstag der heiligen Anna wird jedes Jahr das Annafest statt. Nun soll es im gesamten Oberen Adlergebirge gefeiert werden. Eine Initiative des Adlergebirgsverein hat eine Petition an Kardinal Dominik Jaroslav Kardinal Duka OP in Prag geschrieben, das Annafest an sogort im gesamten Adlergebirge zu feiern.

Sinn und Zweck ist es unsere geliebte Heimat wieder mit Leben und Menschen und Zustrom und auch wirtschaftlicher Prosperität auszustatten. Irgendwo muss ein Anfang gemacht werden. Und da bietet sich diese Idee an das Annafest im gesamten Adlergebirge zu einem sinnvollen Fest zu machen und so im Oberen Adlergebirge alte und dann jetzt neue Gestaltungsmöglichkeiten zu schaffen die alte Kultur zu erhalten und sinnvoll weiter zu führen.

Kardinal Dominik Jaroslav Duka OP hat bereits am Sonntag das „Schwarze Kreuz“ in Sattel im Oberen Adlergebirge mit einem Bildniss der Hl. Anna geweit.

Das Annafest soll nach der Idee der Initiative des Adlergebirgsvereins das gesellschaftliche und das wirtschaftliche Leben im Oberen Adlergebirge vor allem motivieren. Es soll die Menschen natürlich und weltnah so dem christlichen Glauben und dessen Werten näher bringen. So können auch alte Bräuche und Sitten im Adlergebirge wieder aufleben und so an gute alte, aber vergessene und vergangene Zeiten anknüpfen. Auch so gestaltet sich das neue Europa, unser aller neues Europa ohne Kriege, aus der Tradition und dem Wissen über altes, vergangenes und nur zeitweise durch die kurze und für die überwiegende Zahl der Menschen im Adlergebirge sehr schmerzliche Übergangszeit des unmenschlichen Kommunismus gezeichnete Zeit in Böhmen.

Dem Adlergebirgsverein ist es eine große Ehre diese Idee und den Anstoß dazu zu geben und so der alten Heimat ein wenig zu dienen. Es erfüllt sich so eine alte Forderung der Adlergebirgsjugend von 1969. In deren heiligem Konzept wurde diese Idee bereits 1969 als Wunsch für eine gemeinsame Zukunft für Tschechen und Deutsche formuliert und vorgetragen. Origial und Kopie dieser Forderung die sich jetzt erfüllt befinden sich im Archiv der Adlergebirgler.

Diese wundervolle Idee der Adlergebirgsjugend von 1969 wird zu neuem Leben erweckt. Langsam aber stettig und absolut sicher und lange während.

 

Kommentare sind geschlossen.